Matthias Grünewald Verlag Dialog und Konflikt Wege ans Licht Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Auszeichnung
Die European Society for Catholic Theology hat Ulrich Engel den »Book prize 2017« für die Politische Theologie »nach« der Postmoderne verliehen.

Wir gratulieren unserem Autor zu dieser internationalen Anerkennung!


Politische Theologie »nach« der Postmoderne
eBooks bei Grünewald
eBooks
Buch der Woche
Regina Polak
Migration, Flucht und Religion
Praktisch-theologische Beiträge - Band 1 Grundlagen
Regina Polak: Migration, Flucht und Religion
Migration und Flucht sind für Kirchen und Theologie »Zeichen der Zeit«. Wie lassen sich diese »Jahrhundertherausforderungen« aus christlicher Sicht wahrnehmen? Wie können EuropäerInnen einer kulturell und religiös pluralen Gesellschaft friedlich zusammenleben? Was können die Kirchen in den Migrationsgesellschaften Europas beitragen? weiterlesen...
Infobrief
Unser kostenloser Infobrief informiert Sie über unsere aktuellen Neuerscheinungen.
Veranstaltungen
Unsere nächsten Autoren-Veranstaltungen auf einen Blick:
Katharina D. Oppel
28.11.2017 in München
0
<<< Titel 42 von 51 in der Kategorie
»Theologisches Sachbuch«
>>>
Thomas Söding - Der Tod ist tot, das Leben lebt
Download des Covers in verschiedenen Auflösungen Leseprobe als PDF mit 55 kB einsehen
lieferbar
€ 14,90
inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten
  x 
1. Auflage 2008
Format 12 x 19 cm
112 Seiten
Hardcover mit Halbleinen
ISBN: 978-3-7867-2695-1
Thomas Söding

Der Tod ist tot, das Leben lebt

Ostern zwischen Skepsis und Hoffnung

Schon immer hat der Glaube an einen Gott, der Tote erweckt, Skepsis hervorgerufen. Nicht weniger hartnäckig hält sich die Hoffnung, dass der Tod für uns Menschen nicht das Ende ist. Von dieser Spannung sind schon die neutestamentlichen Zeugnisse geprägt, die vom unerhörten Ereignis der Auferweckung Jesu sprechen.

Thomas Söding setzt bei den Erzählungen vom leeren Grab und von den Erscheinungen des Auferstandenen an. Er fragt nach den menschlichen Erfahrungen, die sich in den neutestamentlichen Osterzeugnissen spiegeln, und nach dem göttlichen Ereignis, das ihnen zugrunde liegt. Gott selbst ist der Grund christlicher Hoffnung, dass nicht der Tod das letzte Wort hat, sondern das Leben.
REZENSIONEN
Christ in der Gegenwart, Nr. 11/2008
»Über Sterben und Sterbebegleitung ist zuletzt eine Flut von Büchern erschienen. Erstaunlich wenig jedoch findet man zum Kern christlicher Hoffnung, der Auferweckung Jesu Christi als Grund der Auferstehung von den Toten. Der Neutestamentler Thomas Söding hat nun einen kleinen Band vorgelegt, der als biblische Meditation einen historisch-kritischen und zugleich spirituellen Weg zum Osterglauben erschließt. ...
Der Autor belehrt nicht. Er zwingt auch nicht diese oder jene exegetische Theorie auf. Er lädt ein, schlicht - allerdings nicht naiv - die Stellen nachzulesen und auf sich wirken zu lassen. So entsteht vor dem inneren Auge ein anrührendes Panorama biblischer Ostererfahrungen, eine Unmittelbarkeit, die uns selbst im historischen Abstand bewegt, ergreift, erschüttert. Alles nur literarische Fiktion? Worte, Sätze, Texte haben die Kraft, auch durch Fiktives durchzustoßen - zur Seele des Menschlichen, zur Seele des Göttlichen. Die Seele von Ostern - der Auferstandene - bleibt unsere einzige Hoffnung.«
Schlagwörter für dieses Produkt:
OsternJesus Christus
Das könnte Sie auch interessieren:
Kunden kauften mit diesem Titel auch:
Gib Raum den Dingen
Romano-Guardini-Lesebuch
Bernd Jochen Hilberath:
Bernd Jochen Hilberath
Dem Glauben trauen?
Eine Ermutigung
Magnus Striet:
Magnus Striet
Gottes Schweigen
Auferweckungssehnsucht – und Skepsis
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Wir kommen auf einen
GRÜNEN ZWEIG
Lebe gut bei Facebook
Matthias Grünewald Verlag
www.gruenewaldverlag.de
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · 73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-177
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum