Matthias Grünewald Verlag Schöpfung – eine Vision von Gerechtigkeit Literatur auf Gottes Spuren Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Auszeichnung
Die European Society for Catholic Theology hat Ulrich Engel den »Book prize 2017« für die Politische Theologie »nach« der Postmoderne verliehen.

Wir gratulieren unserem Autor zu dieser internationalen Anerkennung!


Politische Theologie »nach« der Postmoderne
eBooks bei Grünewald
eBooks
Buch der Woche
Norbert Mette
Nicht gleichgültig bleiben!
Die soziale Botschaft von Papst Franziskus
Norbert Mette: Nicht gleichgültig bleiben!
Dass der christliche Glaube keine Privatsache ist, verdeutlicht Papst Franziskus mit seiner sozialen Botschaft. Er spricht alle brennenden Herausforderungen der Gegenwart an. weiterlesen...
Infobrief
Unser kostenloser Infobrief informiert Sie über unsere aktuellen Neuerscheinungen.
Veranstaltungen
Unsere nächsten Autoren-Veranstaltungen auf einen Blick:
Katharina D. Oppel
28.11.2017 in München
0
pastoral.de
0
<<< Titel 6 von 10 in der Kategorie
»Theologie - Reihen - Theologie und Literatur«
>>>
Claudia Nieser - Hagars Töchter
Download des Covers in verschiedenen Auflösungen Leseprobe als PDF mit 145 kB einsehen
lieferbar
€ 29,90
inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten
  x 
1. Auflage 2011
Format 14 x 22 cm
368 Seiten
Paperback
ISBN: 978-3-7867-2871-9
Claudia Nieser

Hagars Töchter

Der Islam im Werk Assia Djebars

Reihe: Theologie und Literatur, Band 25
Die Romane der algerischen Schriftstellerin Assia Djebar – im Jahr 2000 mit dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels ausgezeichnet – behandeln Themen von höchster Aktualität: den Islam, seine prägende Kraft auf die Gesellschaft und besonders die gesellschaftliche Rolle von Frauen.
Claudia Nieser beschreibt, wie Assia Djebar in ihren Romanen den Einfluss islamischer Kultur auf weibliche Lebensläufe darstellt, die Einschränkung von Freiheiten im Namen der Religion hinterfragt und Wege zur Überwindung dieser Einschränkungen aufzeigt. Dabei entsteht ein vielgestaltiges Bild des Islam – ganz anders als die gängigen stereotypen Darstellungen. Claudia Nieser stellt das Werk Assia Djebars in Beziehung zur biblischen Gestalt der Hagar, die eine Vorlage bietet, fundamentalistischen Bestrebungen, die das »Andere« und »Fremde« ausgrenzen oder gar bekämpfen wollen, zu widerstehen.

Promotionspreis der Eberhard-Karls-Universität Tübingen 2011 für herausragende Leistungen im Bereich der ökumenischen und interreligiösen Theologie
Schlagwörter für dieses Produkt:
Theologie und Kunst / LiteraturInterreligiösesFrauenIslam
Das könnte Sie auch interessieren:
Selma Polat-Menke: Islam und Mystik bei Barbara Frischmuth
Selma Polat-Menke
Islam und Mystik bei Barbara Frischmuth
Werkanalyse und interreligiöses Lernen
Ottmar Fuchs: Im Raum der Poesie
Ottmar Fuchs
Im Raum der Poesie
Theologie auf den Wegen der Literatur
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Wir kommen auf einen
GRÜNEN ZWEIG
Lebe gut bei Facebook
Matthias Grünewald Verlag
www.gruenewaldverlag.de
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · 73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-177
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum