Matthias Grünewald Verlag Theologische Briefe an einen Freund Vom Menschen aus gedacht Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
eBooks bei Grünewald
eBooks
Buch der Woche
Carina Abs
Denkfaule Hoffnung?
Anfragen an Erlösungsnarrationen bei Alfred Döblin, Christine Lavant und Friedrich Dürrenmatt
Carina Abs: Denkfaule Hoffnung?
Menschsein zeichnet sich durch die Sehnsucht nach einer erfüllten Existenz in einer als defizitär erlebten Wirklichkeit aus. Christliche Erlösungshoffnungen suchen diese Sehnsucht zu beantworten. Hingegen entsteht in literarischen Texten der Moderne der Eindruck, dass es sich dabei um eine »denkfaule Hoffnung« handeln könnte. weiterlesen...
Infobrief
Unser kostenloser Infobrief informiert Sie über unsere aktuellen Neuerscheinungen.
Veranstaltungen
Unsere nächsten Autoren-Veranstaltungen auf einen Blick:
Holger Zaborowski
31.05.2017 in Koblenz
0
pastoral.de
0
Alle Titel mit dem Schlagwort »Lebensende« im Matthias Grünewald Verlag  
Titel: 1 bis 8
von insgesamt 8
Seiten:
 1 
Cover Name Preis
Theologische Briefe an einen Freund
Romano Guardini
Theologische Briefe an einen Freund
Einsichten an der Grenze des Lebens

Plötzlich bricht etwas ins Leben ein, mit dem wir nie gerechnet hätten: ein freudiges Ereignis, eine inspirierende Begegnung, eine unverhoffte Einsicht, aber auch erschütternde Erfahrungen wie Krankheit oder Tod.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 13,00*
Würde bis zuletzt
Heribert Niederschlag / Ingo Proft (Hg.)
Würde bis zuletzt
Medizinische, pflegerische und ethische Herausforderungen am Lebensende
Reihe: Ethische Herausforderungen in Medizin und Pflege, Band 5

Besonders in der letzten Phase des Lebens bestimmen Fragen der künstlichen Ernährung, intensivmedizinische Maßnahmen und schmerztherapeutische Angebote Aufgabenspektrum und Selbstverständnis der Medizin und Pflege. Dies betrifft Patienten, Angehörige und Gesundheitsdienste gleichermaßen und stellt den Wunsch nach einem menschenwürdigen Sterben oft massiv infrage.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 17,99*
Der Tod ist nicht das Ende
Ilse Grünewald / Birgit Janetzky
Der Tod ist nicht das Ende
Gedanken zum Abschiednehmen

Weitere Infos zu diesem Titel erhalten Sie bei

Wann ist der Mensch tot?
Ingo Proft / Heribert Niederschlag (Hg.)
Wann ist der Mensch tot?
Diskussion um Hirntod, Herztod und Ganztod
Reihe: Ethische Herausforderungen in Medizin und Pflege, Band 3

Der Tod ist notwendige Voraussetzung und normatives Kriterium der Transplantationsmedizin. Was auf den ersten Blick keiner weiteren Erklärung bedürftig erscheint, erweist sich angesichts der gewaltigen Umbrüche in der Intensivmedizin als große Herausforderung. Denn was der Tod ist, lässt sich mit Begriffen wie Hirntod, Herztod oder Ganztod nur annäherungsweise bestimmen.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 16,99*
Recht auf Selbstbestimmung?
Heribert Niederschlag (Hg.)
Recht auf Selbstbestimmung?
Vom Umgang mit den Grenzen des Lebens
Reihe: Ethische Herausforderungen in Medizin und Pflege, Band 1

Die Angst, durch Krankheit, einen Unfall oder Altersdemenz die Selbstständigkeit zu verlieren und auf andere angewiesen zu sein, ist bei vielen Menschen groß.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 17,90*
Hintergrundgeräusche
Jan-Heiner Tück
Hintergrundgeräusche
Liebe, Tod und Trauer in der Gegenwartsliteratur

Literatur erzählt nicht einfach von der Welt. Sie verarbeitet Erfahrungen, spielt Möglichkeiten durch und spürt die existenziellen Nöte und Sorgen ihrer Zeit auf. Es ist ein stetiges Ringen, angemessen von Leben und Tod, Schuld und Trauer, Hoffnung, Liebe und Glaube sprechen zu können.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 19,90*
Abstieg in den Tod
Karl Rahner
Abstieg in den Tod
Betrachtungen zu den Kar- und Ostertagen

Die Kar-und Ostertage bilden die Herzmitte und den Urgrund christlichen Glaubens. Hier – im Leiden und Sterben Jesu Christi, in der Stille des Karsamstags und im Wunder der Auferstehung des »Ersten der Entschlafenen« – nimmt die Heilsgeschichte ihren unhintergehbaren Anfang. »Der Tod ist das Alltäglichste, könnte man meinen.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 15,00*
Der vertonte Tod
Oliver Stens
Der vertonte Tod
Eine praktisch-theologische Untersuchung der Kantaten Johann Sebastian Bachs zum Thema Tod und Sterben
Reihe: Zeitzeichen, Band 29

Tod und Sterben sind zentrale Motive, die in einer Reihe von Kantaten Johann Sebastian Bachs als Realität des christlichen Glaubens behandelt werden. Oliver Stens interpretiert diese Kantaten innerhalb der Biografie des Komponisten sowie ihres kirchen- und musikgeschichtlichen Zusammenhangs.

mehr Informationen

Dieser Titel ist vergriffen.
keine Nachauflage!
€ 29,90*
Titel: 1 bis 8
von insgesamt 8
Seiten:
 1 
Zurück
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Gestatten, hier
KOMMT GRÜN
Lebe gut bei Facebook
Matthias Grünewald Verlag
www.gruenewaldverlag.de
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · 73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-177
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum