Matthias Grünewald Verlag Schöpfung – eine Vision von Gerechtigkeit Freude und Hoffnung Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
eBooks bei Grünewald
eBooks
Buch der Woche
Romano Guardini
Theologische Briefe an einen Freund
Einsichten an der Grenze des Lebens
Romano Guardini: Theologische Briefe an einen Freund
Plötzlich bricht etwas ins Leben ein, mit dem wir nie gerechnet hätten: ein freudiges Ereignis, eine inspirierende Begegnung, eine unverhoffte Einsicht, aber auch erschütternde Erfahrungen wie Krankheit oder Tod. weiterlesen...
Infobrief
Unser kostenloser Infobrief informiert Sie über unsere aktuellen Neuerscheinungen.
Veranstaltungen
Unsere nächsten Autoren-Veranstaltungen auf einen Blick:
Holger Zaborowski
31.05.2017 in Koblenz
0
pastoral.de
0
Neue Rezensionen unserer Bücher
Rezension: 1 bis 10
von insgesamt 68
Seiten:
 1  2  3  4  5  6  7  >>> 
Titelcover Name Preis
Romano Guardini: 1945 
Romano Guardini
1945
Worte zur Neuorientierung

»Der Medienbrief«, 2/2016
»... Gerade in dem heutigen „postfaktischen“ Mythen können Guardinis Gedanken heilsam wirken.«

»Herder Korrespondenz«, Thomas Brose, 11/2016
»... Dass man den katholischen Denker im Nachkriegsdeutschland weit über das eigene Milieu hinaus wahrnahm und wertschätzte, macht Herausgeber Alfons Knoll in seiner vorzüglichen Einleitung deutlich. So ist ihm gelungen, Romano Guardinis Denken an einem »Dreh- und Angelpunkt« (Hans Maier) seines Lebens zu dokumentieren.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 28,00* 
Michael Albus: An ihren Worten werdet ihr sie erkennen 
Michael Albus
An ihren Worten werdet ihr sie erkennen
Zwischenrufe zum Zeitgeist

INFORMATIONEN der Diözese Rottenburg-Stuttgart, April / 2009
»Worte müssen mit Bedacht gewählt werden, soll die Botschaft für die diese Worte stehen, auch ankommen und verstanden werden. Mitunter werden Worte auch gewählt – bewusst(?) –, um Wahrheiten zu verschleiern oder »weichzuspülen«. Insofern, so Albus, tragen Worte einerseits Zeichen der Zeit und andererseits ein »Gefahrengut« in sich. So wie sich die Gesellschaft in Bildung, Einkommen und Lebensstil unterscheidet, so unterscheiden sich auch deren Sprach- und Bildwelten. Damit stellt sich vor allem für das Christentum die Frage der Vermittlung je neu.
Albus lädt mit diesem Buch ein, in dem Vielerlei und der Unterschiedlichkeit von Begriffen die Farbe Religion, die Zeichen der Zeit zu entdecken. Dazu müssen seiner Meinung nach Worte angehalten, bedacht, gekaut, weggelegt und wieder hergeholt werden. Für sein Buch mit 52 Begriffen, zu jedem nie mehr als 2 Seiten, gibt er den Tipp, es wie ein Jahreskalender zu benutzen und Woche für Woche ein Wort zu nehmen und seine Wirkung sowie der Bedeutung im eigenen Wortschatz nachzugehen. Keine schlechte Idee für Menschen, denen die Vermittlung »des Wortes schlechthin« aufgetragen ist.

Der Evangelische Buchberater, Nr. 3 / 2009
»Michael Albus zeigt exemplarisch an 52 Alltagsbegriffen den Zusammenhang von Redeweise und Haltung. Journalistisch-pointiert durchleuchtet er die Worte auf Botschaften, die mitklingen: Das Weltbild, die Haltungen und persönlichen Wertigkeiten, die absichtlich oder unabsichtlich ausgedrückt werden. Von Absegnen bis Zeit nimmt Albus die Worte ernst und führt sie auf ihren tieferen Sinn zurück. Dabei legt er den Finger in die Wunde verschleiernder und beschönigender Rede. Er nimmt Sprache und Menschen ernst. Die Knappheit der Kolumnen zwingt ihn zum markanten Formulieren. Besonders wertvoll wird das Büchlein durch die Wertschätzung, die die Menschen erfahren, denen die wertlos gemachten Worte in ihrem Wert zurück gegeben werden sollen.
Für Gesprächskreise, Hauskreise, erfahrungsbezogen arbeitende Gemeindegruppen und zum Selberlesen.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 13,90* 
Petra Fietzek / Peter Wild: Aus Heimweh nach mir 
Petra Fietzek / Peter Wild
Aus Heimweh nach mir
Suchbewegungen

Kirche und Leben, 7. September 2008
»Petra Fietzeks Band »Aus Heimweh nach mir« ist mystische Dichtung in zeitgenössisch-verstörender Form. Manches in ihrer Gottsuche, die immer mehr eine Gottannäherung ist, erinnert betörend an die großen dichtenden Mystiker – sei es Teresa von Avila, sei es Johannes vom Kreuz, sei es Rainer Maria Rilke oder Paul Celan. Ganz passt es freilich nie. Aber jeder Zeile ihrer »Suchbewegungen« ist abzulesen, dass sie die Heimat sehr wohl kennt: »... in Deiner nassen Umhüllung, / in Deinem Liebesleben, / Gott, / schwimm ich nackt / in Deiner Gnade.««

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 12,90* 
Andrea Langenbacher: Balance 
Andrea Langenbacher
Balance
Inneres und äußeres Gleichgewicht finden

Glaube und Leben / Der Sonntag / Bonifatiusbote, 22. August 2010
»Wenn sich scheinbar die Welt gegen einen verschworen hat, dann wird es Zeit für eine »Kleine Seligkeit«. Ob die innere Ruhe fehlt oder eine Extraportion Lebensfreude nötig ist: Die inspirierenden Texte, leckeren Rezepte und vielen guten Ideen für kleine Fluchten im Alltag wirken... .«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 8,90* 
Bernd Jochen Hilberath: Dem Glauben trauen? 
Bernd Jochen Hilberath
Dem Glauben trauen?
Eine Ermutigung

»Der Medienbrief«, 2/2016
»... Ein Perspektiven eröffnendes Buch mit sorgsam formulierten Texten. Dieses Buch kann inspirieren.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 14,99* 
Uwe Wolff: Der Engel-Adventskalender 
Uwe Wolff
Der Engel-Adventskalender
Von himmlischen Boten begleitet

www.frauenseelsorge-bayern.de, November 2010
»Uwe Wolff [...] nennt Engel „Boten des Lichtes, Kinder des ersten Schöpfungstages, betende, singende und jubilierende himmlische Heerscharen“. Ganz leichte zarte Zeichnungen sind auf allen folgenden Kalenderseiten zu finden – und Texte zu den Engeln. Ein Kurztext fasst zusammen – fällt ins Auge, macht Hoffnung. [...] Wovon lebt dieser Kalender? Von Stimmungen, die durch die Farben und Hintergrundbilder der einzelnen Seiten entstehen, die sich mit den Texten verbinden. Nicht zuletzt am 24: „Kommt, lasset uns anbeten!“ Wer Engel liebt, wird vielleicht die Abbildung von Engeln vermissen. Wer sich von Engeln begleiten lassen will, wird sicher Freude an den Texten und ihren Assoziationen haben.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 12,90* 
Norbert Brox: Der Glaube als Weg und als Zeugnis 
Norbert Brox
Der Glaube als Weg und als Zeugnis
Nach biblischen und altchristlichen Zeugnissen

Biblische Notizen, Nr. 151 2011
»... Nicht nur für Freunde, Schüler und Bekannte des verstorbenen Theologen, sondern weit darüber hinaus ist es interessant zu lesen, dass bald 45 Jahre nach ihrer Abfassung diese Texte nichts von ihrer Aktualität verloren haben. Man muss den Herausgebern für ihre Mühe dankbar sein.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 19,90* 
Romano Guardini: Der Herr 
Romano Guardini
Der Herr
Betrachtungen über die Person und das Leben Jesu Christi

Der Pilger, Ausgabe 13/2008
»Ohne Zweifel ist es ein Klassiker nicht nur der theologischen Literatur; viel beachtet ist es bis heute, zahllosen Menschen war und ist es ein vorzüglicher Wegweiser und Begleiter in der Auseinandersetzung um den Glauben an Jesus Christus: »Der Herr«, das Jesus-Buch des bedeutenden Theologen Romano Guardini (1885 bis 1968).
Wer das Buch liest, soll »Jesus Christus als seinen Sohn Gottes« sehen, »der Mensch geworden und dadurch in unsere irdische Geschichte eingetreten ist« (S. 669). »Der Herr« ist also Theologie und Verkündigung in bester Gemeinschaft miteinander; das macht die ungebrochene Bedeutung und den zeitlosen Wert dieses Werkes aus.
Ein äußerst lesenswertes Buch.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 34,00* 
Thomas Söding: Der Tod ist tot, das Leben lebt 
Thomas Söding
Der Tod ist tot, das Leben lebt
Ostern zwischen Skepsis und Hoffnung

Christ in der Gegenwart, Nr. 11/2008
»Über Sterben und Sterbebegleitung ist zuletzt eine Flut von Büchern erschienen. Erstaunlich wenig jedoch findet man zum Kern christlicher Hoffnung, der Auferweckung Jesu Christi als Grund der Auferstehung von den Toten. Der Neutestamentler Thomas Söding hat nun einen kleinen Band vorgelegt, der als biblische Meditation einen historisch-kritischen und zugleich spirituellen Weg zum Osterglauben erschließt. ...
Der Autor belehrt nicht. Er zwingt auch nicht diese oder jene exegetische Theorie auf. Er lädt ein, schlicht - allerdings nicht naiv - die Stellen nachzulesen und auf sich wirken zu lassen. So entsteht vor dem inneren Auge ein anrührendes Panorama biblischer Ostererfahrungen, eine Unmittelbarkeit, die uns selbst im historischen Abstand bewegt, ergreift, erschüttert. Alles nur literarische Fiktion? Worte, Sätze, Texte haben die Kraft, auch durch Fiktives durchzustoßen - zur Seele des Menschlichen, zur Seele des Göttlichen. Die Seele von Ostern - der Auferstandene - bleibt unsere einzige Hoffnung.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 14,90* 
Bernhard Langenstein: Du bist geschaffen für das Glück 
Bernhard Langenstein
Du bist geschaffen für das Glück
Das Märchen vom Wunschkäfer

www.Zeitzuleben.de (im November 2007)
»»Du bist geschaffen für das Glück« ist eine echte Perle.
Erzählt wird darin die Geschichte eines alten Wanderers, der von einem Wunschkäfer begleitet wird. Zusammen gehen sie in das Unglückliche Land und erleben dort allerlei Wunderliches. Mehr soll über die Geschichte selbst nicht verraten werden, denn es lohnt sich, sie selbst zu lesen.
Liebevoll geschrieben entstehen beim Leser zauberhafte Bilder im Kopf. Immer wieder finden sich wundervolle Erkenntnisse und Weisheiten, die einen seufzen lassen und die man mitnehmen möchte aus der Geschichte ins eigene Leben.
Dieses Buch kann man wieder und wieder lesen, um sich berühren zu lassen und um sich selbst zu entdecken.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 12,90* 
Rezension: 1 bis 10
von insgesamt 68
Seiten:
 1  2  3  4  5  6  7  >>> 
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Gestatten, hier
KOMMT GRÜN
Lebe gut bei Facebook
Matthias Grünewald Verlag
www.gruenewaldverlag.de
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · 73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-177
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum