Matthias Grünewald Verlag Was Ostern bedeutet Vom Menschen aus gedacht Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
eBooks bei Grünewald
eBooks
Buch der Woche
Elias D. Stangl
Resilienz durch Glauben?
Die Entwicklung psychischer Widerstandskraft bei Erwachsenen
Elias D. Stangl: Resilienz durch Glauben?
Menschen verhalten und entwickeln sich angesichts von Krisen sehr unterschiedlich. Wenn Individuen stark belastende Situationen oder Lebensphasen so meistern, dass sie gereift und zufrieden daraus hervorgehen, wird dieses Phänomen aus sozialwissenschaftlicher Perspektive als Resilienz beschrieben. weiterlesen...
Infobrief
Unser kostenloser Infobrief informiert Sie über unsere aktuellen Neuerscheinungen.
Veranstaltungen
Unsere nächsten Autoren-Veranstaltungen auf einen Blick:
Holger Zaborowski
31.05.2017 in Koblenz
0
pastoral.de
0
Neue Rezensionen unserer Bücher
Rezension: 11 bis 20
von insgesamt 67
Seiten:
<<<   1  2  3  4  5  6  7  >>> 
Titelcover Name Preis
Otto Hermann Pesch: Katholische Dogmatik – Band I 
Otto Hermann Pesch
Katholische Dogmatik – Band I
Aus ökumenischer Erfahrung

Theol.-praktische Quartalschrift, Nr. 2/2011
»... Pesch veranstaltet mit seiner instruktiven und überaus empfehlenswerten Gesamtdogmatik ein Sprachfest, das alle Eigenschaften einer gelungenen Feier aufweist: Es wird opulent aufgetischt, schwere und leichte Kost halten sich die Wage und stehen in einem bekömmlichen Verhältnis und es sind, aufgrund der niederschwelligen, aber stets präzisen Rhetorik, der es tatsächlich gelungen ist »die letzten Reste von ‚Professorendeutsch’ auszumerzen« (I.1,XXX), wirklich alle Interessierten herzlich (zur Lektüre) eingeladen.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 98,00* 
Knut Wenzel: Hobo Pilgrim 
Knut Wenzel
Hobo Pilgrim
Bob Dylans Reise durch die Nacht

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16. Mai / 2011
»... Das eigenwilligste hat zu den Vorbereitungen für Dylans siebzigsten Geburtstag am 24. Mai wahrscheinlich Knut Wenzel hervorgeholt: »HoboPilgrim« ist ein Großessay, der sich plausibel an einer zentralen Figur aus dem Dylan-Kosmos abarbeitet, dem hobo eben, dabei aber so frei assoziativ vorgeht wie sonst nur noch Dylans eigene Lyrik. Man darf dahinter die Ambition vermuten, Dylans Werk endgültig der Hochkultur zuzuschlagen, und der Frankfurter Theologieprofessor hält dabei mit seiner eigenen Profession nicht hinterm Berg. ... Für Dylans Gospelzeit ist so ein Interpret natürlich bestens gerüstet, und man stellt bei solchen Gelegenheiten fest, mit welcher Sicherheit Wenzel aus dem Teil immer wieder das Ganze zu ziehen vermag ...«

der Freitag, 24. Mai 2011
»... Wie diffizil es im Fall von Dylan ist, Authentizität und Maskerade zu unterscheiden, hat ein katholischer Theologe untersucht – es ist die interessanteste hiesige Publikation des Jubiläumsjahres. In HoboPilgrim macht sich Knut Wenzel daran, den Routen des Reisenden auf seinen nie endenden Touren zu folgen. Wenzel, der Ernst Bloch der Dylan-Literatur, legt endlich auch hierzulande eine profunde Untersuchung von Dylans Verhältnis zur Religion vor. Dabei war es doch schon lange klar, dass neben Liebe, Sarkasmus und Politik Folk, Rock und Religiösität zu den Essentials seines Werks und seiner Person gehören. ...«
Die ausführliche Besprechung lesen Sie hier.

Musik & Liturgie, # 3 / 2011
»... Knut Wenzel ... gelingt es, auf 199 Seiten entlang der Songs und ihrer Inhalte eine vielgestaltete theologisch-literarische Skizze über den Musiker und Menschen Bob Dylan zu entwerfen. Ein Buch nicht nur für (junge) Dylan-Fans!«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 19,90* 
Uwe Wolff: Der Engel-Adventskalender 
Uwe Wolff
Der Engel-Adventskalender
Von himmlischen Boten begleitet

www.frauenseelsorge-bayern.de, November 2010
»Uwe Wolff [...] nennt Engel „Boten des Lichtes, Kinder des ersten Schöpfungstages, betende, singende und jubilierende himmlische Heerscharen“. Ganz leichte zarte Zeichnungen sind auf allen folgenden Kalenderseiten zu finden – und Texte zu den Engeln. Ein Kurztext fasst zusammen – fällt ins Auge, macht Hoffnung. [...] Wovon lebt dieser Kalender? Von Stimmungen, die durch die Farben und Hintergrundbilder der einzelnen Seiten entstehen, die sich mit den Texten verbinden. Nicht zuletzt am 24: „Kommt, lasset uns anbeten!“ Wer Engel liebt, wird vielleicht die Abbildung von Engeln vermissen. Wer sich von Engeln begleiten lassen will, wird sicher Freude an den Texten und ihren Assoziationen haben.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 12,90* 
Andrea Langenbacher: Zuversicht 
Andrea Langenbacher
Zuversicht
Hoffnung schöpfen und positive Lebensenergie tanken

Glaube und Leben / Der Sonntag / Bonifatiusbote, 22. August 2010
»Wenn sich scheinbar die Welt gegen einen verschworen hat, dann wird es Zeit für eine »Kleine Seligkeit«. Ob die innere Ruhe fehlt oder eine Extraportion Lebensfreude nötig ist: Die inspirierenden Texte, leckeren Rezepte und vielen guten Ideen für kleine Fluchten im Alltag wirken... .«

Arbeitsgemeinschaft Frauenseelsorge Bayern, November 2010
»Geht es Ihnen auch so, dass Sie manchmal vermissen, dass Ihnen jemand ein nettes Wort sagt? Da hab ich was für Sie: Ein Büchlein mit schönen Texten und Bildern, das sich leicht in jede Tasche, sogar in eine Handtasche stecken lässt. Es lässt lächeln. [...] Lassen Sie sich ermutigen und erfreuen!«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 8,90* 
Jan-Heiner Tück: Hintergrundgeräusche 
Jan-Heiner Tück
Hintergrundgeräusche
Liebe, Tod und Trauer in der Gegenwartsliteratur

Prof. Dr. Georg Langenhorst, Oktober 2010
»Jan-Heiner Tück legt sensible und einfühlsame Textdeutungen vor, die den Texten und ihrer Welt Platz und Raum lassen. Sparsam werden Gedankensplitter aus Philosophie und Theologie in die Darstellungen einbezogen, die um die zentral vorgestellten literarischen Werke ein Text- und Gedankengewebe entstehen lassen. Hier liest ein Theologe Literatur um ihrer selbst willen, nicht von einem vorgefertigten theologischen Interesse her. Das ist die eine Stärke dieser fünf Porträts. Die zweite: Die Porträts sind gelungene Beispiele eines ‚close reading’, einer bedachtsamen Nachzeichnung der literarischen Texte. Und der dritte Vorzug: Tück fügt dem theologisch-literarischen Forschungsfeld AutorInnen und Werke hinzu, die bislang eher wenig (Mercier, Bernhard, Stadler) oder gar nicht (Hermann, Berkéwicz) untersucht wurden. Drei gute Gründe, dieses Buch zu lesen und zu schätzen! […]
Tück wäre einer der Theologen, von denen man eine wirklich originäre systematische Theologie aus literarischer Perspektive erwarten könnte.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 19,90* 
Bernd Jochen Hilberath: Jetzt ist die Zeit 
Bernd Jochen Hilberath
Jetzt ist die Zeit
Ungeduldige ökumenische Zwischenrufe

Otto Hermann Pesch
»Es ist nach Machart, Sprache und Thematik - soviel konnte ich sofort feststellen - das richtige Buch für die ökumenisch engagierten Christen in den Gemeinden, die mutlos zu werden drohen. Danke für diesen guten Einfall und - vor allem! - für die gelungene Mischung aus geistlicher Ermutigung und gediegener allgemeinverständlicher Erläuterung der Probleme ohne überflüssige Fachsimpelei.«

bn.bibliotheksnachrichten, # 3 / 2010
»... Es ist eine wertvolle sachliche Darstellung, die klar Stellung für eine differenziert zu denkende und zu praktizierende Ökumene bezieht und die bestärkt, den eingeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen. Breit zu empfehlen!.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 17,90* 
Otto Hermann Pesch: Katholische Dogmatik – Band II 
Otto Hermann Pesch
Katholische Dogmatik – Band II
Aus ökumenischer Erfahrung

Christ in der Gegenwart, # 33 / 2010
»... Pesch gelingt es meisterhaft, die teils komplexen Ergebnisse der ökumenischen Dialoge auf den Punkt zu bringen, bestehende Unterschiede nicht zu verschleiern, aber ebenso klar die Möglichkeiten einer Übereinkunft aufzuzeigen. ...
Wer nach einer klaren und theologisch sauberen Erläuterung verlangt, was es mit den Begriffen wie Realpräsenz, Transsubstantiation oder Messopfer auf sich hat, sollte Peschs Ausführungen unbedingt lesen. ...
Neben dem immensen Fachwissen Peschs bereichert seine Sensibilität für den gelebten Glauben die Lektüre. Nicht zuletzt macht ein erfahrungsgesättigter realistischer Blick auf Anziehungskraft wie Fremdheiten dieser Kirche Hoffnung.«

Theol.-praktische Quartalschrift, Nr. 2/2011
»... Pesch veranstaltet mit seiner instruktiven und überaus empfehlenswerten Gesamtdogmatik ein Sprachfest, das alle Eigenschaften einer gelungenen Feier aufweist: Es wird opulent aufgetischt, schwere und leichte Kost halten sich die Wage und stehen in einem bekömmlichen Verhältnis und es sind, aufgrund der niederschwelligen, aber stets präzisen Rhetorik, der es tatsächlich gelungen ist »die letzten Reste von ‚Professorendeutsch’ auszumerzen« (I.1,XXX), wirklich alle Interessierten herzlich (zur Lektüre) eingeladen.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 78,00* 
Max Oberdorfer: Romano Guardini 
Max Oberdorfer
Romano Guardini
Zeugnisse eines großen Lebens

Buchprofile/Medienprofile, Jg. 55/2010, Heft 3
»... Manche der Bilder und auch Texte eignen sich nicht nur zur Information, sondern regen auch zur Meditation im Geiste Guardinis an. Dazu trägt auch bei, dass Wort- und Bildauswahl sehr gut aufeinander abgestimmt sind. So wird auch bewusst, wie sehr Guardini ein Mensch der Stimmungen war, der sein zur Melancholie und Depression neigendes Gemüt immer wieder durch das wahre Licht des Glaubens aufzuhellen versuchte.
Eine wunderschöne und würdige Hommage zum 125. Geburtstag des großen Lehrers und vorbildlichen Priesters!.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 29,90* 
Roland Kachler: Wege aus der Wüste 
Roland Kachler
Wege aus der Wüste
Was in Krisen hilft

Tag des Herrn, 28. März 2010
»... Ein sehr anschauliches Buch, das Wissen und Hilfe vermittelt.«

Buchprofile/Medienprofile, Jg. 55/2010, Heft 3
»Die Krise als Chance – ein lebensnaher Ratgeber, nicht nur für Betroffene.
... Theologisch und psychotherapeutisch fundiert und auch für Laien gut lesbar, ist dem Autor ein wertvoller Begleiter gelungen. Breit zu empfehlen.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 14,90* 
Christian Bauer / Michael Schüßler: Jeder Fluss hat seine Strudel 
Christian Bauer / Michael Schüßler
Jeder Fluss hat seine Strudel
Praktisch-theologische Interventionen von Ottmar Fuchs

Wort und Antwort, # 3 / 2010
»... Ottmar Fuchs – so zeigen die hier versammelten Texte – ist es gelungen, die Spannung genau dieser Dialektik aufrechtzuerhalten, mehr noch: sie für Menschen und Kirche theologisch fruchtbar zu machen. In diesem Sinne: ad multos annos!«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
 
€ 19,90* 
Rezension: 11 bis 20
von insgesamt 67
Seiten:
<<<   1  2  3  4  5  6  7  >>> 
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Gestatten, hier
KOMMT GRÜN
Lebe gut bei Facebook
Matthias Grünewald Verlag
www.gruenewaldverlag.de
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · 73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-177
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum