Matthias Grünewald Verlag Rom und die Ostkirchen Nicht gleichgültig bleiben! Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Auszeichnung
Die European Society for Catholic Theology hat Ulrich Engel den »Book prize 2017« für die Politische Theologie »nach« der Postmoderne verliehen.

Wir gratulieren unserem Autor zu dieser internationalen Anerkennung!


Politische Theologie »nach« der Postmoderne
eBooks bei Grünewald
eBooks
Buch der Woche
Horst Klaus Berg
Gottes Wort braucht keinen Vormund
Wege zur selbstständigen Auslegung der Bibel
Horst Klaus Berg: Gottes Wort braucht keinen Vormund
Trotz aller Feierlichkeiten und öffentlichen Bekenntnisse zum »Erbe der Reformation« scheint Luthers leidenschaftlichem Einsatz, die Bibel als Grundlage des Glaubens allen zugänglich zu machen, ein wenig die Luft ausgegangen zu sein. weiterlesen...
Infobrief
Unser kostenloser Infobrief informiert Sie über unsere aktuellen Neuerscheinungen.

Systematische Theologie

Titel: 31 bis 40
von insgesamt 74
Seiten:
<<<   1  2  3  4  5  6  7  8  >>> 
Cover Name Preis
Edward Schillebeeckx
Thomas Eggensperger / Ulrich Engel / Angel F. Méndez-Montoya
Edward Schillebeeckx
Impulse für Theologien im 21. Jahrhundert – Impetus Towards Theologies in the 21st Century

Theologinnen und Theologen aus neun Ländern fragen nach der Korrelation zwischen Erfahrung und Tradition im Werk von Edward Schillebeeckx OP (1914–2009).

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 29,90*
Aggiornamento heute
Margit Eckholt / Saskia Wendel
Aggiornamento heute
Diversität als Horizont einer Theologie der Welt

Die neuen theologischen Wege, die Theologinnen nach dem Konzil eingeschlagen haben, die Entstehung des Feminismus und der neuen Frauenbewegung in der katholischen Kirche, feministische und kontextuelle Theologien basieren auf den Impulsen des Zweiten Vatikanischen Konzils.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 23,00*
Den Logos zur Sprache bringen
Klaus Krämer
Den Logos zur Sprache bringen
Untersuchungen zu einem dialogischen Verständnis von Mission

Schließen sich Dialog und Mission gegenseitig aus oder ist ein dialogisches Verständnis von Mission theologisch begründbar? Ausgehend von der gegenwärtigen Situation untersucht die Studie theologische Modelle und kirchliche Stellungnahmen zum Verhältnis von Mission und Dialog.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 30,00*
Ohne die Frauen ist keine Kirche zu machen
Margit Eckholt
Ohne die Frauen ist keine Kirche zu machen
Der Aufbruch des Konzils und die Zeichen der Zeit

Papst Johannes XXIII. hat in seiner Enzyklika »Pacem in terris« (1963) die »Frauenfrage« als eines der aktuellen »Zeichen der Zeit« benannt.

50 Jahre nach Eröffnung des Zweiten Vatikanischen Konzils ist die »Frauenfrage« nach wie vor eines der entscheidenden »Zeichen der Zeit«, an dem sich die Inkulturationsfähigkeit der katholischen Kirche in die moderne Welt entscheidet: »Ohne die Frauen ist keine Kirche zu machen!«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 20,00*
Immer wieder Anfang
Ina Praetorius
Immer wieder Anfang
Texte zum geburtlichen Denken

Gibt es wirklich nichts Neues unter der Sonne? Oder hat man uns systematisch abgewöhnt, das Überraschende, das sich täglich ereignet, wahrzunehmen?
Vielen Menschen gehen die Augen auf, wenn sie ein neugeborenes Kind sehen.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 16,90*
Glaube und Skepsis
Knut Wenzel / Cornelius Hell / Paul Petzel (Hg.)
Glaube und Skepsis
Beiträge zur Religionsphilosophie Heinz Robert Schlettes

Heinz Robert Schlettes skeptische Religionsphilosophie - bereits in ihrer Entstehungszeit quer zum Mainstream - hat in besonders intensiver Weise fundamentale Infragestellungen der Religion durch die Moderne einbezogen. Im Stichwort Empörung hat sie den humanen Gehalt der Religionskritik aufgenommen – und sowohl religions-philosophisch identifiziert als auch für eine heute noch rechtfertigbare religiöse Haltung reklamiert.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 29,90*
»Wir brauchen Land zum Leben!«
Sandra Lassak
»Wir brauchen Land zum Leben!«
Widerstand von Frauen in Brasilien und feministische Befreiungstheologie

Frauen auf dem Land gehören in Brasilien zu denjenigen, die am meisten von Ausbeutung und Unterdrückung betroffen sind. Zur Veränderung ihrer Situation haben Landarbeiterinnen in den 1980er-Jahren begonnen, sich zu organisieren und politischen Protest auszuüben.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 29,90*
Die Unmöglichkeit, auf einem Punkt zu leben
Martin Spaeth / Johannes Keppeler (Hg.)
Die Unmöglichkeit, auf einem Punkt zu leben
Interdisziplinäre Zugänge zur Tradition

Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich? Jeder Mensch begegnet diesen existenziellen Fragen. Siegfried Wiedenhofer hat sich immer wieder mit dem Phänomen der »Tradition« beschäftigt. Sein Resümee: Wo man »sowohl die Herkunft als auch die Zukunft zu verlieren droht, reduziert sich die Gegenwart auf einen bloßen Punkt; auf einem solchen kann in der Tat niemand mehr leben«.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 19,90*
Handbuch der Dogmatik
Theodor Schneider (Hg.)
Handbuch der Dogmatik

Das zweibändige »Handbuch der Dogmatik« ist ein Lehr- und Lernbuch der katholischen Dogmatik, die im Gefolge des II. Vatikanischen Konzils tiefgreifend erneuert wurde. Es bietet ein Kompendium der Inhalte des christlichen Glaubens, so wie diese in der gegenwärtigen systematisch-theologischen Arbeit erhoben, bedacht und beschrieben werden.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 40,00*
Mehr als das Ganze
Tiemo R. Peters
Mehr als das Ganze
Nachdenken über Gott an den Grenzen der Moderne

Die Moderne gibt sich demonstrativ gottlos, wird aber Gott nicht los. Ihre Säkularität wird zunehmend sichtbar als eine Fiktion, die das, was sie entschieden ablehnt – das Verlangen nach dem Religiösen – gegenwärtig selbst hervorbringt.
Wie ist Gott erfahr- und erkennbar innerhalb einer durch die Katastrophen der Geschichte gezeichneten Welt?

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 19,90*
Titel: 31 bis 40
von insgesamt 74
Seiten:
<<<   1  2  3  4  5  6  7  8  >>> 
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Ein federleichtes
FRÜHLINGSVERSPRECHEN
Lebe gut bei Facebook
Matthias Grünewald Verlag
www.gruenewaldverlag.de
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · 73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-177
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum